Computer Aided Design (CAD)

Computer Aided Design bedeutet zu Deutsch: Rechnerunterstütztes Entwerfen und Konstruieren. Früher wurden diese sogenannten CAD-Programme genutzt, um technische Zeichnungen im zweidimensionalem Raum (2D) zu erstellen. Heute ist Computer Aided Design ein fester Bestandteil im Produktentwicklungsprozess und gehört zu den CAE-Systemen. Mit CAD-Programmen können komplexe 3D-Geometrien und Volumenmodelle erstellt werden, die dann auch als virtuelles Produkt am PC zusammengebaut werden können.

CAD-Programme (Maschinenbau):

- CATIA
- Siemens NX
- SolidWorks
- ProEngineer
- AutoCAD

CAD Freeware:

- FreeCAD
- QCAD
- LibreCAD
- Blender
 

CAE (Computer Aided Engineering)
Der Begriff CAE bedeutet Computer Aided Engineering und umfasst alle Bereiche von rechnergestützten Programmen und Prozessen in der Technik.

Teilbereiche von CAE:
- CAD (Computer Aided Design)
- MKS (Mehrkörpersimulation)
- FEM (Finite-Elemente-Methode)
- CAM (Computer Aided Manufacturing)
- CFD (Computational Fluid Dynamics)
- DMU (Digital Mock-Up)
- CAQ (Computer Aided Quality)
 

Quelle: Wikipedia – CAD, Wikipedia – CAE

Werbung