Elektromotor



 
ElektromotorDer Elektromotor ist ein Motor, der elektrische Energie in mechanische umwandelt. Heute wird er sowohl in vielen Gebieten der Industrie als auch im Haushalt eingesetzt. Ein Leben ohne Elektromotoren kann man sich also heutzutage kaum noch vorstellen, denn Sie werden nahezu überall eingesetzt. Um den Aufbau eines Elektromotors genauer erklären zu können, muss man zunächst einige wichtige Prinzipien der Physik verstehen, um dann die Funktionsweise nachvollziehen zu können. Auf dieser Seite findest Du viele hilfreiche Informationen zum Elektromotor. Wir zeigen dir wie ein Elektromotor aufgebaut ist und nach welchen Prinzipien dieser funktioniert.

Inhalt

1. Aufbau Elektromotor
2. Physikalische Prinzipien
3. Funktionsweise
 

Anwendungen von Elekromotoren:

Elektromotoren findet man heute in zahlreichen technischen Geräten sowohl im industriellen Bereich als auch im Haushalt eines jeden Menschen. Um nur einige Beispiele zu nennen: Roboter, Maschinen, Elektronikgeräte (wie z.B.: Festplatten, CD/DVD-Spieler), Ventilatoren, Schiffe und Boote usw.
Neuerdings werden auch viele Elektromotoren in Autos eingesetzt. Die sogenannten Elektroautos werden mit batteriebetriebenen Elektromotoren betrieben und können an der Steckdose aufgeladen werden.

Arten von Elektromotoren:

Elektromotoren gibt es in verschiedenen Ausführungen, die mit einem bestimmten Strom funktionieren:

 

Gleichstrom-Elektromotoren

- Gleichstrommotor
- Universalmotor
 

Wechsel- oder Drehstrom Elektromotoren:

- Drehstrommotor – Synchron oder Asynchron
- Wechselstrommotor

 

Wirkungsgrad eines Elektromotor:

Elektromotoren besitzen einen hohen Wirkungsgrad, da sie sehr reibungsarm laufen und wenig Abwärme produzieren. So können bis zu 90% der elektrischen Energie in mechanische Energie umgewandelt werden. Dabei muss aber auch die Energiegewinnung betrachtet werden. Die Verbrennung von Kohle und Erdöl hat einen sehr niedrigen Wirkungsgrad, sodass der Wirkungsgrad eines Elektromotors sogar unter dem eines Otto- oder Dieselmotors liegt. Bei der Energiegewinnung durch erneuerbare Energien wie Wind, Solar- oder Wasserkraft steigt dieser Wirkungsgrad deutlich an und bringt Vorteile gegenüber anderen Arten von Motoren.
 
Wirkungsgradklassen für Niederspannungs-Drehstrom-Asynchronmotoren
IE1 => Standard Wirkungsgrad (>90%)
IE2 => Hoher Wirkungsgrad (>94%)
IE3 => Premium Wirkungsgrad
IE4 => Super Premium (>97%)
 
Quelle: Wikipedia

Werbung