Ölfilter wechseln

Das Motoröl hat die wichtige Aufgabe die Mechanik des Motors zu schmieren, um so den Verschleiß und die Reibung zu minimieren. Ein regelmäßiger Öl- und Ölfilterwechsel ist somit für den reibungsfreien Lauf und Zustand eines Motors enorm wichtig. Dieser sollte je nach Fahrzeugtyp alle 2 Jahre oder nach 15.000 – 30.000km gewechselt werden. Die genauen Wechselintervalle findet man in der Betriebsanleitung (bzw. Bordbuch) des Fahrzeugs. Den Ölfilterwechsel sollte man möglichst im Zuge eines Ölwechsels durchführen.

Der Ölwechsel kann von einer Fachwerkstatt mit geringem Aufwand relativ einfach durchgeführt werden. Der Zeitaufwand beträgt in etwa eine halbe Stunde.

Warum muss das Öl gewechselt werden?

Mit der Zeit können sich im Öl Metallspäne, Partikel und Verbrennungsrückstände des Motors im Öl sammeln, sodass die Schmierfähigkeit des Öls stark beeinträchtigt wird.

Ölfilter wechseln

Ölwechsel & Ölfilter wechseln – Kosten

- Ölfilter: ca. 10-30€
- Arbeitskosten: 15-30€
- Motoröl: 30-50€
 
Werkzeuge und Materialien:
- Ölauffangbehälter
- Schraubenschlüssel
- Hebebühe bzw. Wagenheber
- Handschuhe
- neues Motoröl
- neuer Ölfilter
- neue Dichtungsringe
 

Durchführung: Ölwechsel & Ölfilter wechseln

Vor dem Ölwechsel sollte der Motor kurz warm gefahren werden, da das Öl im kalten Zustand möglicherweise nur sehr zähflüssig ist.
1. Öleinfüllstutzen öffnen und Messtab entfernen
Damit kein Unterdruck entsteht, sollten Öleinfüllstutzen und Messtab vorher entfernt werden.
2. Fahrzeug aufbocken (Wagenheber, Hebebühne)
Um an die Ölablassschraube zu gelangen, muss das Fahrzeug etwas angehoben werden.
3. Ölablassschraube entfernen Motorenöl in Behälter ablassen (evtl. Schutzverkleidungen entfernen)
4. Ölfilter abschrauben (evtl. Spezialwerkzeug nötig)
5. Ölablassschraube mit neuer Dichtung wieder festziehen
6. Neues Öl einfüllen
7. Entsorgung des Altöls

Video: Ölwechsel selber machen


Quelle: Auto Reparatur Tutorial

Werbung